Der Gildenaufbau

Video Game - World Of Warcraft Wallpaper

© by Blizzard Entertainment™

Hier findet ihr die Informationen über die Struktur, Zuständigkeiten und die Bedeutung, die euer Rang hat bzw. welche Ränge und Funktionen es sonst noch gibt.

Mitglied

Video Game - World Of Warcraft Wallpaper

© by Blizzard Entertainment™

Unsere Mitglieder bilden die Basis unserer Gilde. Mit diesem Rang seid ihr genau das, was der Rang besagt: Ein vollwertiges Mitglied von „Romanes eunt domus“ das aktiv am Gildenleben teilnehmen und es mitgestalten kann.
Ihr habt auf jedes der ersten vier Bankfächer einmal pro Tag Zugriff und braucht auch keine falsche Scheu an den Tag zu legen, wenn ihr etwas brauchen könnt, nehmt es euch. Dafür ist die Bank da…

Veteran

Video Game - World Of Warcraft Wallpaper

© by Blizzard Entertainment™

Veteran wird ein Mitglied, wenn es schon einige Zeit aktiv bei uns spielt oder der Gilde in irgendeiner Form seine Hilfe hat zukommen lassen. Das sind  z. B. die Spieler, die schon länger bei uns sind, oder die der Gilde wiederholt bei Erfolgen geholfen oder Mitglieder, die sich um andere Mitglieder kümmern und sie mit Rat und Tat unterstützen, sowie sonst jeder, der uns angenehm auffällt  😉
Veteranen haben fünfmal pro Tag Zugriff auf die Bankfächer, außerdem zweimal täglich Zugriff auf zwei weitere, sog. Veteranen – Bankfächer. Außerdem können sie neue Mitglieder in die Gilde einladen und den Text neben ihrem Char im Gildenverzeichnis bearbeiten. Auf unsrem TS-Server erhalten sie mind. die Einstufung „Member“.

Raidmitglied

© by Blizzard Entertainmen™

Die Raidmitglieder sind unsere „stärksten Aktivposten“! Dies sind Gildenmitglieder, die sich regelmäßig um Gildenerfolge bemühen indem sie mit Gildenmitgliedern auf Raids gehen und auch Gildenerfolge holen. Dabei erfüllen sie die Vorgaben der Raidregeln (siehe dort) und erkennen die Lootregeln (siehe ebenfalls dort) unseres Raids an. Sie helfen niedrigstufigeren Charakteren und sind Ansprechpartner bei Fragen zum Gameplay. Vor allem aber sind die Raidmitglieder sind die „Kern- oder Stammspieler“ des Gildenraids.
Raidmitglieder haben nicht nur  15 Zugriffe pro Tag und Fach, sondern auch 5 Zugriffe auf die Veteranenfächer und 5 auf das Raidfach. Selbstverständlich können sie ebenfalls alles, was Veteranen sonst können und darüber hinaus Gildenereignisse erstellen.
Raidmitglieder gibt es in 3 verschiedenen Raidrängen: 1. Kernraidmitglied 2. Raidmitglied 3. Raidpoolmitglied
Mit jedem dieser Ränge geht das Raidmitglied eine bestimmte Verpflichtung ein, deren Umfang in Richtung „Kernraidmitglied“ immer zunimmt. Entsprechend dem höheren Leistungsumfang für die Gilde nimmt auch die Priorität bei der Lootverteilung zu (siehe Lootregeln).  Dabei folgt die Rangverteilung dem Wunsch des Mitglieds sich einzubringen und dem Vertrauen der Raid-/Gildenleitung, was die Einhaltung der Verpflichtungen angeht. Im laufenden Raid erfolgt der Einstieg für gewöhnlich über den Raidpool und bei entsprechendem Verhalten kann eine Beförderung im 3 Monatsrhytmus erfolgen. Letztlich entscheidet die Raid-/Gildenleitung, der Beschluss erfolgt nur bei Einstimmigkeit!
Hier folgen die Raidränge und Ihre Vorraussetzungen:
1. Kernraidmitglied

Anforderungen:

Unterhalten eines Raidmainchars. Dieser ist entweder reiner DD und benennt damit seine präferierte Spezialisierung oder er ist ein Hybride und benennt deren Zwei (wobei eine andere Rolle zu wählen ist, wenn die Klasse dies erlaubt). Für ihn gelten die vollen Raidregeln (siehe unter „Raidregeln“) und er muß natürlich die gesetzten Itemlevelanforderungen stets selbständig erfüllen und sich den aktuellen 4er Bonus per LFR beschaffen.

Der Raidchar muß Gildenmitglied sein, er nimmt regulär an jedem Raidabend teil, wenn nicht Absage, wie gehabt (siehe „Raidregeln“)

Außerdem: Neben dem Gildenraid ist ein Kernmitglied immer auch Mitglied in mindestens einer der beiden Subraidgruppen: Mythic+Dungeonteam ODER PVE-Eventteam. Entsprechende Regeln siehe unter den gleichnamigen Einträgen. D.h. Kernraidmitglieder verpflichten sich neben dem Raid, mind. 2X im Monat an weiteren Events teilzunehmen.

2. Raidmitglied

Anforderungen:

Unterhalten eines Raidmainchars. Dieser ist entweder reiner DD und benennt damit seine präferierte Spezialisierung oder er ist ein Hybride und benennt deren Zwei (wobei eine andere Rolle zu wählen ist, wenn die Klasse dies erlaubt). Für ihn gelten die vollen Raidregeln (siehe unter „Raidregeln“) und er muß natürlich die gesetzten Itemlevelanforderungen stets selbständig erfüllen und sich den aktuellen 4er Bonus per LFR beschaffen.

Der Char muß Gildenmitglied sein (max. eine Ausnahme pro 7 Stammspieler, siehe Lootregeln), außerdem nimmt ein Raidmitglied regulär an jedem Raidabend teil (Sonst Absage, s.o.).

3. Raidpoolmitglied

Anforderungen:

Unterhalten eines Raidmainchars. Dieser ist entweder reiner DD und benennt damit seine präferierte Spezialisierung oder er ist ein Hybride und benennt deren Zwei (wobei eine andere Rolle zu wählen ist, wenn die Klasse dies erlaubt). Für ihn gelten die vollen Raidregeln (siehe „Raidregeln“) und er muß natürlich die gesetzten Itemlevelanforderungen stets selbständig erfüllen und sich den aktuellen 4er Bonus per LFR beschaffen.

Er nimmt an mind. 2 Raidabenden pro Monat durchschnittlich teil, sofern damit ein entsprechendes Ausrüstungslevel erhalten bleibt, bzw. seine Lebensumstände es nicht anders zulassen (Die Bewertung des „Ausrüstungslevels“ liegt nicht beim Spieler, sondern der Raidleitung).

Er meldet sich an, wenn er kommt, eine Absage bei nichterscheinen ist nicht erforderlich. Gildenmitgliedschaft wird vorrausgesetzt!


Über die Raidmitgliedschaft hinaus kann ein Kernraidmitglied „Supporter“ werden.

Supporter

Das sind Spieler, die im Kernraid sind und sich dazu bereiterklären, für Gildenzwecke einen weiteren Char, der ein Hybride sein muß, nach den kompletten Raidregeln zu pflegen. Da dies viel Aufwand ist und hauptsächlich anderen Gildenmitgliedern zugute kommt, werden diese Spieler in der Lootverteilung noch über dem Kernraid angesiedelt (siehe Lootregeln).


Aufgrund bedauerlicher Erfahrungen der Vergangenheit gilt Folgendes:

Wer länger als 2 Raidabende hintereinander fehlt ohne vorher der Raid-/Gildenleitung über seine längere Abwesenheit und deren geschätzte Dauer zu informieren, d.h. auch bei vorliegen einer jeweiligen Einzelabsage,  der rutscht einen Raidrang nach unten. Nach erneutem Fehlen fällt die Rangzuweisung weiter ab, bis auf den „Veteran“ als „kein richtiges Raidmitglied mehr“. Ein erneutes befördert werden liegt dann bei der Raid-/Gildenleitung nach entsprechender Bewährung.

Gleiches gilt bei nichteinhalten der Vorgaben zur Charpflege (explizit inkl. LFR. Runs!).

Denkt daran wir sind ein Team und was ihr euch nicht an Mühe macht, muß ein Anderer über sein eigenes Minimum hinaus leisten..! Sollten zuviele Raidmitglieder aus dem Kernraid und Raid durch die o.g. Regel fallen wird dies zur Auflösung des Raids führen…

 Ehrenmitglied

© by Blizzard Entertainment™

Ehrenmitglieder sind Gildenmitglieder, die sich seit langem um die Gilde verdient gemacht haben. Sie haben mit uns die Gilde aufgebaut, zeitweise Funtionen übernommen, sich durch zahllose Raids gekämpft und dabei geholfen „Romanes eunt domus“ zu dem zu machen, was die Gilde heute ist. Dieser Rang ist eine Ehrung für langfristiges Engagement und kaum zu beziffernde Leistungen um und für die Gilde. Spielerisch, wie auch sozial. Wenn Ihr eine Leitungsfunktion übernommen hattet und diese irgendwann, aus welchen Gründen auch immer einmal niederlegen solltet, dann ist dies der Rang, der euch als Anerkennung für euren geleisteten Einsatz zukommt. Ansonsten ist er wirklich nur für Mitglieder aus den Frühtagen der Gilde…
Ehrenmitglieder haben 20 Bankzugriffe pro Tag und Fach, sowie 8 pro Veteranenfach und 5 auf das Raidfach. Sie können Mitglieder laden, ihren Chartext Verändern etc. also alles, was auch Raidmitglieder können.

Gildenleitung

Video Game - World Of Warcraft Wallpaper

© by Blizzard Entertainment™

Ab hier beginnt die offizielle Gildenleitung und damit auch die Pflicht, festen Aufgaben nachzugehen. Alle im Leitungsteam befindlichen Spieler sind bei Leitungsbesprechungen dabei – im Sinne von „werden dazu eingeladen“. Für sie gelten natürlich die selben Rechte und Pflichten wie für die Raidmitglieder…
Für alle Ränge oberhalb des Raidmitgliedes/Ehrenmitgliedes ist die Verwendung eines Authenticators, egal ob  das Gerät oder die App, Pflicht! Diese Vorgabe wird zu keinem Zeitpunkt zur Diskussion stehen.
 Das Leitungsteam (in anderen Gilden auch als Unteroffiziere bezeichnet)
Das Leitungsteam wird in die sog. „Leitungsrunde“ eingeladen um Ergebnisse aus der „Offiziersrunde“ weiter zu besprechen und die wirklich großen Entscheidungen der Gilde vorzubereiten.

Berater
Berater der Gildenleitung sind ehemalige Raid-, Ehren- oder Raidpoolmitglieder die sich durch außergewöhnlichen Einsatz ausgezeichnet haben und die auch freiwillig Sonderaufgaben übernehmen wollen. Sie entscheiden sich vor der Beförderung für eine Aufgabe, die den einzelnen Bereichen der Gildenleitung entspricht. Dies sind:
  • Dungeon/PVE – Beratung (Taktische Beratung und Veranstalen von Gildenevents im PVE, insb. Mythic+)
  • Mitgliederbetreuung (Ansprechpartner für Probleme von Gildenmitgliedern mit der Gilde/Gildenleitung)
  • Raidleitung (Planung und konkrete Vorbereitung der Gildenraids)
  • PVP – Beratung oder ggf. Leitung (heranführen von Spielern, taktische Planung, oder Leitung von PVP-Events)
  • Mitgliederverwaltung/Leitung einer angeschlossenen Hordengilde, oder Classic-, BC-, oder WotLK-Contentgilden
  • Verwaltung der Gildenseite
Berater übernehmen also zu den Aufgaben bzw. Spielangewohnheiten der Raidmitglieder/Ehrenmitglieder feste Aufgaben und Verantwortung, die auch einen Teil ihrer Spielzeit beanspruchen können.
Berater können daher nicht nur häufiger auf alle Bankfächer zugreifen, sondern haben auch eine gewisse Entscheidungsbefugnis in ihrem Resort. Sie können andere Spieler befördern und Offiziersnotizen einsehen und  bearbeiten, sowie natürlich auch alles andere, was die ersten vier Ränge können. Darüber hinaus haben sie weitreichende TS-Rechte können Gildenereignisse entfernen und können das Tagesmotto bearbeiten. Auf unserem TS-Server erhalten sie mind. die Einstufung „Operator“.
Berater gibt es maximal jeweils einen zur gleichen Zeit für jede Aufgabe. D.h. maximal 6 + je einen für den Leiter einer angeschlossenen Gilde. In seinem jeweiligen Bereich ist der zuständige Berater allen anderen Vorgesetzt. Derzeit sind folgende Spieler Berater:
1. Loganar und seine Twinks (einsehbar im Gildenverzeichnis), zuständig für die Mitgliederbetreuung, Ansprechpartner bei allen Fragen und Problemen von Mitgliedern
2. Khasimir und seine Twinks (einsehbar im Gildenverzeichnis), zuständig für die Raidleitung
3. Gildenseitenmanagement (wird derzeit kommissarisch vom Gildenleiter übernommen)
4. Dungeon/PVE-Beratung (wird derzeit kommissarisch vom Gildenleiter übernommen)
5. Mitgliederverwaltung (Hordegilden und Contentgilden werden vom Stllv. Gildenmeister und Gildenmeister zur Verfügung gestellt)

Die Gildenleiter (in anderen Gilden auch als Offiziere bezeichnet)

Alle Gildenleiter werden in der sog. „Offiziersrunde“ eingeladen und besprechen wichtige Ereignisse und Entscheidungen, oft auch vor „Leitunsrunden“.
Die Gildenleitung besteht aus drei Spielern, sie verwalten die Gilde und sind die letztgültige Entscheidungsinstanz. Mitglieder der Gildenleitung arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich, in Abwesenheit des Gildenmeisters entscheiden sie entsprechend ihrer Rangreihenfolge vollständig autonom. Sie alle können Spieler Befördern und degradieren, haben Bankzugriffe auf alle Fächer, sind im Offizierschat usw. Die Leitungsmitglieder können auch Gildenereignisse löschen, Mitglieder bei inakzeptablem Fehlverhalten aus der Gilde entfernen und die Gildeninfo bearbeiten. Auf unserem TS-Server erhält die Gildenleitung mind. die Einstufung „Administrator“. Das Team der Gildenleitung ist derzeit vollständig.

Gildenleitung

1. Shindrael und seine Twinks  (einsehbar im Gildenverzeichnis)
Die Gildenleitung kümmert sich um alles, was an Organisation  und Gildenereignissen in der Gilde anfällt. Dabei ist die Aufgabe der Gildenleitung ggf. eine Mehrheitsbildung zwischen Gildenmeister und der Stellv. Gildenmeisterin herbeizuführen bzw. deren Perspektiven durch eine dritte zu Ergänzen.
Des weiteren ersetzt die Gildenleitung ggf. jeden Berater bei Abwesenheit (insbes. den Raidleiter und den Dungeon/PVE-Leiter)
Die Gildenleitung vertritt auch den Gildenmeister und seine Stellvertreterin bei Abwesenheit in allen Fragen.

Stellv. Meister

Blodwen und ihre Twinks  (einsehbar im Gildenverzeichnis), sowie alle Twinks des Gildenmeisters
Stellv. Gildenmeister können alles dürfen alles und kümmern sich daher auch irgendwie mit um alles, aber insbesondere fällt darunter die Verwaltung der Gildenbank und das Werben von Mitlgiedern.

Gildenmeister

Zulgolra-dieewigeWacht
Der Gildenmeister ist grundsätzlich für alle Gildenbereiche zuständig. Insbesondere fallen aber in seine Tätigkeit die Verwaltung der Gildenseite, das Werben von Mitgliedern und die Koordination der Berater und ihrer Zuständigkeitsfelder.